Förderkompass © CCO
Förderkompass

Förderkompass

Der Förderkompass zeigt dir die Richtung: Neben den Kulturförderprogrammen Regionale Kulturpolitik, taNDem oder der Stiftung Kunst und Kultur gibt es noch weitere Programme und Institutionen in NRW, Deutschland und Europa, die du für dein Kulturprojekt begeistern kannst:

Förderer in NRW

kubia – Kompetenzzentrum für Kulturelle Bildung im Alter und Inklusion

Bewerben können sich nordrhein-westfälische Kulturschaffende, kommunale und freie Kulturinstitutionen sowie Einrichtungen der sozialen Altenarbeit, die in Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstler oder einer Kultureinrichtung ein Projekt mit älteren Menschen umsetzen. Die Veranstaltungen müssen in NRW durchgeführt werden und im Folgejahr stattfinden.

Antragsfrist: 21. September

www.ibk-kubia.de

Kunststiftung NRW

Projektförderung
Die Kunststiftung NRW fördert herausragende, darunter spartenübergreifende Projekte von hoher künstlerischer Qualität, programmatische Besonderheiten und innovative Konzepte.

Antragsfristen: 30. Juni / 30. November

www.kunststiftung-nrw.de

Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultureller Zentren Nordrhein-Westfalen e.V. (Soziokultur NRW)

Allgemeine Projektförderung und Transkultur

Gefördert werden kulturelle Projekte, die gesellschaftliche Fragen in den Blick nehmen und aufgrund ihrer spartenübergreifenden Ausrichtung oft durchs Raster der Kulturförderung fallen. Bei der transkulturellen Projektarbeit nehmen auch Kunst- und Kulturschaffende mit Flucht- und Migrationserfahrung teil.

Antragsfrist: Mai

www.soziokultur-nrw.de/projektfoerderung/allgemeineprojektfoerderung/

Förderprogramme für Mitglieder

Kulturelle Bildung in der soziokulturellen Praxis

Gefördert werden Projekte, in denen Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene im Mittelpunkt stehen und sich aktiv mit den eigenen „Lebens(t)räumen“ auseinandersetzen können.

Frist Herbst

www.soziokultur-nrw.de/projektfoerderung/foerderprogramm-kulturelle-bildung-in-der-soziokulturellen-praxis

Kooperationen von soziokulturellen Zentren mit kommunalen Kultureinrichtungen

Förderung von Kooperationen von soziokulturellen Zentren mit kommunalen Kultureinrichten, etwa Archiven, Museen, Gedenkstätten, Bilbiotheken, Volkshochschulen oder Theatern.

Frist: 23. März

www.soziokultur-nrw.de/projektfoerderung/foerderprogramm-kooperationen-mit-kommunalen-einrichtungen/

Investitionsförderung

Im Fokus stehen Maßnahmen im Zusammenhang von Digitalisierung, zur Verbesserung der Barrierefreiheit sowie zur kulturell-künstlerischen Entwicklung.

Frist August / September

www.soziokultur-nrw.de/projektfoerderung/foerderprogramm-investitonsfoerderung/

Konzeptförderung

Dreijährige Förderung zur Weiterentwicklung des künstlerischen Profils und zur Professionalisierung der bestehenden Strukturen, zur Entwicklung einer Kommunikationsstrategie und Ausbau der Öffentlichkeitsarbeit sowie zur Gewinnung von Kooperationspartner*innen.

Frist 12. Mai

www.soziokultur-nrw.de/projektfoerderung/konzeptfoerderung/

LWL-Kulturstiftung

Ein besonderes Augenmerk der Fördertätigkeit liegt auf qualitativ hochwertigen, spartenübergreifenden und überörtlichen Projekten mit klarem Bezug zu und deutlicher Relevanz für Westfalen.

Antragsfrist: 31. August

www.lwl-kulturstiftung.de

Ministerium für Kultur und Wissenschaft

Die NRW-Landesregierung unterstützt Künstlerinnen und Künstler aller Sparten in vielfältiger Weise: Mit projektbezogener und institutioneller Förderung werden dabei vor allem Arbeiten zur Kulturvermittlung unterstützt.  Ansprechpartner sind die Dezernate 48 der jeweiligen Bezirksregierungen

www.mkw.nrw

Internationaler Kulturaustausch // Individuelle Auslandsstipendien

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft NRW fördert den internationalen Austausch von Künstlerinnen und Künstlern und Kultureinrichtungen, insbesondere durch die beiden Förderprogramme Export- und Kooperationsförderung.

Antragsfristen Exportförderung: 31. März und 30. September
Antragsfrist Auslandsstipendium: 30. April

Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung in ländlichen Räumen

Mit dem neuen Förderprogramm Dritte Orte – Häuser für Kultur und Begegnung in ländlichen Räumen sollen Entwicklung neuer konzeptioneller Ansätze für die kulturelle Infrastruktur im ländlichen Raum und deren Umsetzung gefördert werden. Es hat eine Laufzeit von 2019 bis 2023 und ist aufgeteilt in zwei Förderphasen. Für die Jahre 2019 bis 2023 sind, vorbehaltlich der Mittelbereitstellung durch den Haushaltsgesetzgeber, Fördermittel in Höhe von 9,75 Millionen Euro eingeplant, davon entfallen 750.000 Euro auf die Förderphase 1 und 9 Millionen Euro auf die Förderphase 2.

Antragsfrist: 30. April

https://www.mkw.nrw/kultur/arbeitsfelder/dritte-orte

NRW Gastspielförderung Tanz und Theater

Freischaffende Künstlerinnen und Künstler in Nordrhein-Westfalen können drei Mal im Jahr beim nrw landesbuero tanz Anträge für die Gastspielförderung von Tanz- und Theaterproduktionen stellen. Eine Kooperation zwischen dem nrw landesbuero tanz und dem NRW Landesbüro Freie Darstellende Künste.

www.landesbuerotanz.de

Regionale Kulturpolitik (RKP)

Die Regionale Kulturpolitik fördert vorrangig Projekte und ­Maßnahmen, die das erarbeitete Kulturprofil der Kulturregion mittragen.

Antragsfrist: 30. September

Mehr Informationen zur RKP

RheinEnergie Stiftung Kultur

Gefördert werden Projekte und Aktivitäten, bosonders mit und für Kinder und Jugendliche, von gemeinnützigen Institutionen und Unternehmensformen, die ihren Sitz im Versorgungsgebiet der RheinEnergie haben. Vorausgesetzt die Projekte sind innovativ oder haben Modellcharakter. Eine Förderung von Einzelpersonen ist nicht möglich.

Antragsfristen: 15. Februar und 31. August

www.rheinenergiestiftung.de

Stiftung Kunst & Kultur Münsterland

Die Stiftung Kunst und Kultur Münsterland verfolgt die Förderung und Bewahrung von Kunst und Kultur in der Region Münsterland. Die Projektförderung wird jährlich vergeben und soll dabei immer wieder andere Empfänger aus dem gesamten Münsterland berücksichtigen.

Antragsfrist: 30. November

www.muensterland.com

Förderer in Deutschland

Kulturstiftung des Bundes

Allgemeine Projektförderung

Im Bereich Allgemeine Projektförderung können Kulturschaffende zwei Mal im Jahr Fördergelder für Projekte aus allen künstlerischen Sparten beantragen, für Bildende und Darstellende Kunst, Literatur, Musik, Tanz, Film, Fotografie, Architektur oder Neue Medien. Die Allgemeine Projektförderung der Kulturstiftung des Bundes zeichnet sich dadurch aus, dass sie nicht auf die Förderung einer bestimmten Sparte oder eines bestimmten Themas festgelegt ist. Es sind große, innovative Projekte im internationalen Kontext, die hier berücksichtigt werden können.

Antragsfrist: 31. Januar und 31. Juli

www.kulturstiftung-des-bundes.de

Fonds Digital

Der antragsoffene Fonds Digital der Kulturstiftung des Bundes richtet sich an öffentlich geförderte Kultureinrichtungen aller künstlerischen Sparten, die bereits erste digitale Strategien entwickelt sowie digitale Angebote wie etwa Online-Sammlungen, Social Media oder Apps umgesetzt und erprobt haben. Gefördert wird die Entwicklung und Umsetzung digitaler Vorhaben in den Bereichen digitales Kuratieren, digitale künstlerische Produktion, digitale Vermittlung und Kommunikation. Für den Fonds Digital stehen 15,8 Millionen Euro zur Verfügung.

Antragsschluss: 1. Juni 2019

www.kulturstiftung-des-bundes.de/de/projekte/bild_und_raum/detail/kultur_digital.html

Fonds Darstellende Künste

Projektförderung 

Gefördert werden Einzelprojekte und Produktionen, die sich vor allem mit gesellschaftlich relevanten Themen auseinandersetzen und auffallende künstlerisch-ästhetische Formate entwickeln.

Antragsfristen: 2. Mai 2020 / 1. September 2020 / 1. November 2020 / 1. Februar 2020

Konzeptionsförderung 

Die dreijährige Förderung soll langjährig professionell produzierende Künstler*innen/-gruppen dazu anregen, ihre vorhandenen Entwicklungen der ästhetischen Formfindung zu verstetigen, einem größeren Publikum zugänglich zu machen und Kooperationen in Förder-, Produktion- und Gastspielnetzwerken auszubauen. Gefördert wird eine jährliche Neuproduktion sowie konzeptionelle und strategisch-organisatorische Vorhaben.

Antragsfrist: 1. November 2020

Initialförderung 

Gefördert werden inhaltlich-explorative, ergebnisoffene und produktionsunabhängige Vorhaben, wie Recherchen, Laboratorien, Erkundungen oder andere Versuchsanordnungen zur Generierung von künstlerischen Inhalten. Die inhaltliche Zielsetzung sollte von einer Erforschung bestimmt sein, die über das bisherige Arbeitsfeld hinaus weist. Das Förderprogramm richtet sich an langjährig professionell produzierende Künstler*innen und Ensembles der freien darstellenden Künste.

Antragsfristen: 1. Februar 2021 / 2. Mai 2021 / 1. September 2021 / 1. November 2021

Sonderprogramm AUTONOM

Gefördert werden langjährig frei produzierende Künstler*innen und Gruppen mit konzeptionell wie ästhetisch bemerkenswerten Projektvorhaben zu Künstlicher Intelligenz (KI) in den Darstellenden Künsten.

Antragsfristen: 1. September 2020 / 1. Februar 2021

www.fonds-daku.de

Fonds Soziokultur

Allgemeine Projektförderung 

Gefördert werden zeitlich befristete Projekte, in denen neue Angebots- und Aktionsformen erprobt werden. Sie sollten Modellcharakter besitzen und beispielhaft sein für andere soziokulturelle Akteure und Einrichtungen.

Antragsfristen: 2. Mai / 2. November 

Der Jugend eine Chance 

Das Förderprogramm richtet sich an Jugendliche zwischen 18 und 25 Jahren, die eigene Projektideen im soziokulturellen Praxisfeld entwickeln und umsetzen möchten.

Antragsfristen: 2. Mai / 2. November

Jonge Kunst 

Die Förderung richtet sich an deutsche und niederländische Kulturinitiativen und -einrichtungen, die Interesse daran haben mit und für junge Menschen im Alter zwischen 12 und 25 Jahren Kulturprojekte zu entwickeln.

Antragsfrist: 4. März

www.fonds-soziokultur.de

Flausen - young artists in residence

Das vom theater wrede + initiierte Projekte flausen – young artists in residence vergibt Arbeitsstipendien an junge Künstler*innen. Es will jungen, professionellen Künstler*innen eine Laboratoriumsmöglichkeit geben, um frei von Aufführungs- und Ergebniszwängen über einen bestimmten Zeitraum ihren Stil erforschen und erproben zu können. Der Bewerbungszeitraum für die Residenzen 2018 ist abgeschlossen. Ende des Jahres werden die Stipendien für das Jahr 2019 ausgeschrieben.

www.theaterwrede.de

Nationales Performance Netz (NPN)

Gastspielförderung 

Ziel der Förderinitiative ist es, Tanzproduktionen länderübergreifend einem möglichst breiten Publikum in Deutschland zu präsentieren und zugänglich zu machen.

Antragsfristen: 31. Januar / 15. April 

NPN-Koproduktionsförderung Tanz 

Unterstützung nationaler und internationaler Koproduktionen im Bereich des zeitgenössischen Tanzes. Ziel ist es, die Mobilität, den Austausch und die Kooperation zwischen Künstlerinnen und Künstlern, Veranstalterinnen und Veranstaltern und Produzentinnen und Produzenten zu unterstützen, sowie die Entstehung neuer zeitgenössischer Tanzproduktionen zu fördern.

Antragsfristen: 31. Januar (1. Vergabe) / 15. April (2. Vergabe nur unter Vorbehalt aufgrund begrenzter Mittel)

www.jointadventures.net

Rudolf Augstein Stiftung

Gefördert werden zeitgenössische Kunst- und Kulturprojekte aller Sparten mit bis zu 10.000 Euro für Einzelprojekte. Zentrales Auswahlkriterium ist hierbei die künstlerische Qualität. Der künstlerische Nachwuchs wird ebenso unterstützt wie bereits etablierte Akteurinnen und Akteure.

Antragsfristen: 1. Juni / 1. Dezember

www.rudolf-augstein-stiftung.de

Förderer in Europa

Creative Europe Desk

KREATIVES EUROPA ist das aktuelle Förderprogramm der Europäischen Kommission zur Unterstützung der europäischen Kultur- und Kreativsektoren, also aller Kultursparten sowie des audiovisuellen Bereichs. Das Programm ist 2014 gestartet und wird bis 2020 laufen. Für die siebenjährige Programmlaufzeit stehen 1,46 Mrd. Euro zur Verfügung, um alle Kultursparten und den audiovisuellen Bereich zu unterstützen

https://www.creative-europe-desk.de/

INTERREG

In der Regel werden im INTERREG-Programm Projekte mit einem Beitrag zwischen 25.000 Euro und 5.000.000 Euro gefördert. Daneben wurden im Programm Möglichkeiten geschaffen, auch kleinere Initiativen wie zum Beispiel Schüleraustäusche, Konferenzen oder Sportveranstaltungen zu fördern. Jedes Projekt muss dazu beitragen, die Barrierewirkung der Grenze zu verringern.

Es wird zwischen Kleinprojekten mit einer maximalen Förderung von 1.000 Euro und Kleinprojekte mit einer Förderung zwischen 1.000 und 25.000 Euro unterschieden. Je kleiner das Projekt, desto einfacher die Antragstellung.

www.deutschland-nederland.eu/projekt-starten/

taNDem

taNDem ist ein grenzüberschreitendes Projekt, in dem deutsche und niederländische Kulturschaffende zusammenarbeiten. In gemeinsamen „taNDems“ sollen sie zusammen Kunst- oder Kulturprojekte zu einem bestimmten Jahresthema umsetzen. Dafür können sie bis zu 15.000 Euro Förderung erhalten.
taNDem richtet sich an Künstlerinnen und Künstler, Kulturvereine und -einrichtungen und andere Kulturakteure aus dem Gebiet der EUREGIO.

Mehr zu taNDem

Beratung / Kontakt

Kulturbüro Münsterland Kulturbüro Münsterland
© Münsterland e.V.
Kulturbüro Münsterland
Kulturbüro Münsterland

0049 2571 949322