Preisträger Journalistenpreis Münsterland 2018
© Münsterland e.V./Arne Pöhnert

Journalistenpreis Münsterland

Mit dem Journalistenpreis Münsterland 2020 werden herausragende Beiträge aller Medienarten in den Kategorien Gesellschaft/Politik, Kultur/Tourismus, Sport, Wirtschaft/Wissenschaft und kategorienübergreifend kreative Darstellung ausgezeichnet.

Diese Beiträge können sich ganz unterschiedlichen Seiten des Münsterlandes widmen: der Rolle der Region als Wirtschafts- und Wissenschaftsregion mitten in Europa etwa oder der unverwechselbaren Natur- und Kulturlandschaft im Münsterland. Ausgezeichnet werden kritische Beiträge ebenso wie Beiträge, die die schönen Seiten des Münsterlandes und seiner Menschen in den Mittelpunkt nehmen und besonders herausarbeiten.

Der Journalistenpreis Münsterland soll das Verständnis für die wichtige gesellschaftliche Rolle von Medien und Journalismus in der Bevölkerung der Region schärfen. Ferner ruft der Wettbewerb zur Berichterstattung über Themen rund um das Münsterland auf und fördert die bundesweite Medienpräsenz der Region.

FÖRDERER DES PREISES - Sparkasse Münsterland Ost

"Eine leistungsfähige und weltoffene Region braucht guten Journalismus als wichtige Orientierungshilfe – insbesondere in Zeiten eines rasanten gesellschaftlichen Wandels. Wer versteht, was aus welchem Grund mit welcher Wirkung im eigenen Lebensumfeld passiert, wer Zusammenhänge erkennt und offen für neue Perspektiven ist, der kann sich sinnvoll und zielgerichtet für ein lebenswertes Münsterland einsetzen. Insofern ist die journalistische Qualität ein wichtiger Standortfaktor, der für die Attraktivität unserer Region spricht.

Als Förderer des Journalistenpreises Münsterland freuen wir uns darüber, dass herausragendes journalistisches Engagement nicht nur mit Abo-Zahlen, Einschaltquoten und „Gefällt mir“-Klicks belohnt, sondern auch mit einer besonderen Auszeichnung gewürdigt wird. Jetzt sind zahlreiche Einsendungen gefragt, die den Preis einmal mehr zu einem Zeugnis journalistischer Qualität machen."

Markus Schabel
Vorstandsvorsitzender
Sparkasse Münsterland Ost

INFORMATIONEN ZUM WETTBEWERB

Dotierung

Alle Kategorien sind jeweils mit einem Preisgeld von 2.000 Euro dotiert.

Teilnahmevoraussetzungen

Um den Journalistenpreis Münsterland können sich feste wie freie Journalistinnen und Journalisten bewerben, die hauptberuflich für deutschsprachige Medien arbeiten bzw. hauptberuflich als deutschsprachige Journalistin oder Journalist tätig sind:

  • Mit veröffentlichten schriftlichen Beiträgen (Print, Online, Blogs)
  • MIt gesendeten Hörfunk- und Fernsehbeiträgen
  • Mit kreativen Darstellungsformen

Die Arbeiten sollen das gesamte Spektrum des journalistischen Schaffens spiegeln: Informatives, Wissenswertes, Bildendes, Unterhaltendes, Menschliches, Historisches, Alltägliches, Erheiterndes, Kritisches, Nachdenkliches.

Eingereicht werden können Beiträge aus allen journalistischen Stilformen, vom vom Bericht über die Reportage und das Interview bis hin zum Kommentar. Auch die Darstellungsart der Beiträge ist offen – erwünscht sind neben Print-, Online-, Film- und Hörfunkbeiträgen auch visuelle Beiträge oder andere kreative Herangehensweisen an ein Thema. Serienbeiträge sind ebenso willkommen. Hier sollte die Umsetzung der Idee bei der Bewerbung näher erläutert werden.

Bewerbung

Beim Journalistenpreis Münsterland 2020 werden ausschließlich Einsendungen berücksichtigt, die als Produkt eigener Recherche und Leistung erkennbar sind. Die Beiträge müssen zwischen dem 1. Januar 2018 und dem 30. Juni 2020 veröffentlicht worden sein. Bewerbungen können auch durch Dritte erfolgen. Der Rechtsweg ist in allen Angelegenheiten ausgeschlossen, die Entscheidung der Jury ist verbindlich.

Die Bewerbungen können nur online eingereicht werden. Das Formular hierzu findest Du weiter unten.

Einsendeschluss ist der 06. Dezember 2020.

Die fünf Kategorien

1
GESELLSCHAFT / POLITIK

In diese Kategorie fallen Beiträge, die sich mit dem Zwischenmenschlichen wie auch mit den Münsterländerinnen und Münsterländern selbst beschäftigen. Das starke ehrenamtliche Engagement findet hier seinen Platz ebenso wie das Verhältnis der Menschen zu ihrer Region. Dazu zählt auch der kritische Blick auf politische Vorgänge und Akteure.

2
KULTUR / TOURISMUS

Das Zusammenwirken von Kultur und Tourismus gehört ebenso zu den gesuchten Themen wie die vielfältige Museumslandschaft oder die münsterländische Parklandschaft mit Schlössern, Burgen, Gärten und Parks. Die Einsendungen können außerdem beleuchten, was Schauspielerinnen und Schauspieler, Musikerinnen und Musiker oder Künstlerinnen und Künstler in der Region antreibt und was sie schaffen.

3
SPORT

Sportjournalismus sollte mehr bieten als die reine 1:0-Berichterstattung. Uns interessieren die Hintergründe von sportlichen Leistungen im Münsterland, aber auch die kritischen Ereignisse hinter den Kulissen. Wir wollen Geschichten rund um die Menschen, die Rekorde aufstellen und Niederlagen erleben.

4
WIRTSCHAFT / WISSENSCHAFT

Die Beiträge sollen widerspiegeln, wie vielfältig und besonders Wirtschaft und Wissenschaft in der Region sind. Beide Bereiche sind im Münsterland eng miteinander verzahnt. Netzwerke und Kooperationen bieten hier oft die Basis für erfolgreiche Ergebnisse. Auch Geschichten über besondere Unternehmen, wirtschaftliche Vorgänge oder regionale Persönlichkeiten aus Wirtschaft und Wissenschaft machen diese Kategorie aus.

5
KREATIVE DARSTELLUNG (kategorienübergreifend)

Fotos, Slide-Shows, Karikaturen, Infografiken, grafisch gestaltete Seiten, besondere digitale Formate: Wir suchen – unabhängig vom Themenbereich – kreative Darstellungsformen, die die Vielfältigkeit des Münsterlandes zeigen, wenn Worte an ihre Grenzen kommen. Jeder Bewerber darf maximal 15 kreative Darstellungen (z.B. Fotos) einreichen.

PARTNER DES PREISES - Presseverein Münster-Münsterland e.V.

Der Presseverein Münster-Münsterland ist der traditionsreiche Zusammenschluss von rund 400 Journalistinnen und Journalisten, die dem Deutschen Journalistenverband NRW, Gewerkschaft der Journalistinnen und Journalisten, angehören und in der Regel im Münsterland wohnen oder arbeiten. Der Verein ist seit 1906 der Lobbyist für den Journalismus in der Region.

Mitglieder im Presseverein sind Freelancer, Fotografen, Medienvertreterinnen, die in allen Medienbereichen oder in Pressestellen der Wirtschaft, der öffentlichen Verwaltung, in Medienfirmen und Pressebüros arbeiten oder als Berufsnachwuchs an Hochschulen studieren.

Kontaktdaten

PRESSEVEREIN MÜNSTER-MÜNSTERLAND E.V.
Wolfram Linke (Vorsitzender)
Sitz der Geschäftsstelle:
Schriftführer Hans-Peter Leimbach
c/o Genossenschaftsverband – Verband der Regionen e. V.
Albersloher Weg 9
48155 Münster

www.presseverein-muenster-muensterland.de
info@presseverein-muenster-muensterland.de

Bewerbung für den Journalistenpreis Münsterland 2020

ANSPRECHPARTNERin

Claudia Scherl Claudia Scherl
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Claudia Scherl
Veranstaltungsmanagement
Bildkonzeption

0049 2571 94 93 03

Mehr über den Münsterland e.V.