Wichtiger Hinweis

Liebe Besucherin, lieber Besucher unserer Website,

die deutlich steigenden Infektionszahlen im Rahmen der Corona-Pandemie und die damit einhergehenden Einschränkungen machen auch vor dem Münsterland nicht Halt und stellen unsere Region vor große Herausforderungen. Das betrifft sowohl das Gesundheitssystem und die Wirtschaft als auch öffentliche Einrichtungen, Gastronomiebetriebe, Veranstaltungen oder die Tourismusbranche.

Bitte informiere dich stets über eventuelle kurzfristige Änderungen und Maßnahmen. Für Informationen zu Veranstaltungen und Öffnungszeiten kontaktiere am besten direkt die Veranstalter und Einrichtungen.
Tagesaktuelle Informationen zum Coronavirus findest du auf: www.land.nrw/corona

Der Münsterland e.V. arbeitet mit allen Mitteln daran, die Region in dieser schwierigen Zeit zu unterstützen. Bei Fragen, Anregungen oder Unklarheiten kannst du dich daher jederzeit an unser Team wenden.

Bleib gesund und pass auf dich auf!
Dein Team des Münsterland e.V.

Besuche mit uns das... Schloss Raesfeld Schloss Raesfeld an der 100 Schlösser Route im Münsterland
© Münsterland e.V.
Besuche mit uns das...
Schloss Raesfeld

Schloss Raesfeld

Das Schloss Raesfeld ist besonders gelungen in das Ortsbild integriert. Auf der Vorderseite schmiegen sich kleine Gebäude an die Außenmauern des Schlosses, während auf der Rückseite der historische Tiergarten auf seine Besucher wartet. Mit einer Höhe von 52,5 Metern hat das Schloss Raesfeld übrigens den höchsten Turm aller Schlösser in Westfalen. Direkt am Schloss befindet sich auch die Tourist-Info von Raesfeld mit zahlreichen interessanten Informationen zum Schloss und Tiergarten.

Macht, Verfall und Wiederaufbau

Die Geschichte des Schlosses Raesfeld reicht bis in die Anfänge des 12. Jahrhunderts zurück. Es war im Besitz der Herren von Raesfeld und gelangte Ende des 16. Jahrhunderts in den Besitz derer von Velen.
1643 bis 1658 ließ der Reichsgraf Alexander II. von Velen, der „Westfälische Wallenstein“, die Burg zum Residenzschloss im Stil der Renaissance ausbauen. In der ersten Hälfte des 18. Jahrhunderts starb das Geschlecht der von Velen zu Raesfeld aus. Das Schloss wurde nur noch unregelmäßig bewohnt und verfiel allmählich.

Zu Anfang des 19. Jahrhunderts wurden Teile der Anlage abgerissen oder bis ins 20. Jahrhundert als landwirtschaftlicher Gutshof genutzt. Von den ehemals vier Flügeln der Burg stehen heute nur noch der Westflügel mit dem markanten stufenförmigen Turm und der nördlich angrenzende Altbau mit einem wieder aufgebauten Rundturm.
Nach dem Zweiten Weltkrieg ließen die Handwerkskammern des Landes Nordrhein-Westfalen als neue Besitzer die Überreste restaurieren. Heute ist das Schloss Sitz der Fort- und Weiterbildungseinrichtung der Handwerkskammern und wird für kulturelle Veranstaltungen und als Restaurant genutzt.

Corona-Hinweise
  • Museum und Gastronomie vorerst geschlossen
  • Tiergarten und Naturerlebnisgelände frei zugänglich

Ein Schatz für Radfahrer

Das Schloss Raesfeld erfreut sich bei Radfahrern größter Beliebtheit. Die in der unmittelbaren Umgebung gelegenen Restaurants und das Schloss-Café laden zu einer Rast im Schatten des Schlosses ein. Von den Parkbänken bieten sich schöne Blicke auf das Schloss und geben Gelegenheit, durchzuschnaufen. Die Themenrouten "100 Schlösser Route" und "Naturpark Hohe Mark Route" führen Radfahrer direkt zum Schloss. Die zahlreichen ausgeschilderten Radwege ermöglichen zudem schöne Tagestouren durch das westliche Münsterland.

Karte | Schloss Raesfeld

Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden.
Interaktive Karte laden

Service & Angebote

  • Führungen
  • Gastronomie im Haus
  • 100 Schlösser Route
  • Park am Haus
  • Outdoor

Gruppenführungen durch die Außenanlagen und die Schlosskapelle

  • normal, Gruppen bis 50 Personen:
    40,00 €
  • Dauer: ca. 60 Minuten
  • Anmeldung erforderlich

Veranstaltungen am Schloss Raesfeld

Eigenschaften
Typen
1 Treffer.
Dez
03
Do
Adventsmarkt
03.12.2020, 15:00 06.12.2020, 20:00
Schloss Raesfeld, Raesfeld
Markt

Das Wasserschloss Raesfeld im Naturpark Hohe Mark erstrahlt am 2. Adventswochenende wieder in weihnachtlichem Glanz. Von Donnerstag bis Sonntag bilden mehr als 80 Marktstände einen magischen Anziehungspunkt. Vor der Schlosskulisse zeigen Kunsthandwerker, Designer und Künstler ihr Können, an individuellen Ständen finden Sie ganz besondere Geschenke. Der Nikolaus und der Adventsengel beschenken die kleinen Gäste. Im Streichelzoo warten Ochs und Esel, Ziegen und Schafe auf ihre Streicheleinheiten. Ein nostalgisches Karussell dreht auf dem Schlossinnenhof seine Runden.

Die heimische Gastronomie rundet das Angebot auf unserem Adventsmarkt ab – Waffeln und Crêpes, Reibeplätzchen, Bratwurst, Panhas und frische Champignons. Roter und weißer Glühwein verteilt seinen unverwechselbaren Duft auf dem Markt.

Uhrzeit
03.12.2020, 15:00 06.12.2020, 20:00
Location
Öffnungszeiten
Öffnungszeiten vom 03.12.2020 bis 06.12.2020
  • Montag
    geschlossen
  • Dienstag
    geschlossen
  • Mittwoch
    geschlossen
  • Donnerstag
    15:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • Freitag
    15:00 Uhr bis 21:00 Uhr
  • Samstag
    11:00 Uhr bis 20:00 Uhr
  • Sonntag
    11:00 Uhr bis 20:00 Uhr

Preise
Eintrittspreise Adventsmarkt

Ausweiskontrolle möglich

  • normal: 4
  • Kinder (bis 14 Jahre): 0
weitere Informationen weniger Informationen
Mehr laden
Tiergarten Schloss Raesfeld Tiergarten Schloss Raesfeld Tiergarten Schloss Raesfeld
© Münsterland e.V.
Auf historischen Wegen durch herrliche Landschaften
Tiergarten am Schloss Raesfeld
Mehr erfahren...

Sehenswürdigkeiten rund um das Schloss Raesfeld

Eigenschaften
Typen
Bitte klicken Sie auf den unten aufgeführten Button, um die interaktive Karte zu laden.
Interaktive Karte laden
Schließen Kontakt & Info
Schließen