Innovationsförderung mit Plan Enabling Networks Münsterland © Münsterland e.V./Arne Pöhnert
Innovationsförderung mit Plan
Enabling Networks Münsterland

Enabling Networks Münsterland

Innovationsförderung ist so vielseitig wie der Begriff der Innovation selbst. Manchmal ist es ein aufkeimender Trend, ein neuer Wettbewerber, oder einfach der Zufall, der eine Innovation einleitet. Häufig entstehen aber besonders da wichtige Innovationen, wo Unternehmen, Hochschulen, Netzwerke und Wirtschaftsförderungen zusammenarbeiten. Um diese Vernetzung herzustellen und die Zusammenarbeit auf regionaler Ebene zu organisieren, gibt es das Projekt Enabling Networks Münsterland.

Als regionale Verbundinitiative und Nachfolgeprojekt von Enabling Innovation Münsterland unterstützt Enabling Networks Unternehmen und Hochschulen im Münsterland dabei, Innovationen zu entwickeln, sie umzusetzen und die richtigen Partner für das Vorhaben zu finden. Denn wer im Wettbewerb bestehen will, muss aus neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen schnell marktreife Verfahren, Produkte oder Dienstleistungen entwickeln. Das Projekt Enabling Networks wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ von der Europäischen Union und dem Wirtschaftsministerium NRW gefördert.

Die Münsterland-Denkfabriken

Insgesamt entstehen innerhalb des Projekts Enabling Networks Münsterland fünf Münsterland-Denkfabriken mit Vertreterinnen und Vertretern aus Unternehmen, der Forschung und regionalen Netzwerken. Darin suchen sie nach Antworten auf Fragen wie: Was brauchen die regionalen Unternehmen, um ihre Kompetenzen auszubauen und wirtschaftlich erfolgreich zur sein? Wo liegen die besonderen Chancen und innovativen Kompetenzen des Münsterlandes? Wie kann sich die Region hier noch besser aufstellen und wertvolle Kooperationen eingehen? Die Zukunftsbetrachtung bezieht sich dabei auf den Zeitraum der nächsten fünf bis zehn Jahre.

Noch mehr Aktuelles

Eine Impression vom enablingcamp Münsterland 2020 Eine Impression vom enablingcamp Münsterland 2020
© Münsterland e.V.
enablingcamp Münsterland: 60 Interessierte diskutieren digital

Eine offene Tagung, die von den Teilnehmenden selbst mitentwickelt und gestaltet wird – und das alles auch noch online? Funktioniert! Das hat das enablingcamp Münsterland bewiesen. Rund 60 Interessierte trafen sich am 5. Juni 2020 online zum Thema „Innovation und Digitalisierung im Mittelstand“ und widmeten sich unterschiedlichen Facetten dieses Themas in 14 Sessions und verschiedenen virtuellen Räumen.  

„Wir freuen uns, dass so viele aus dem Münsterland dieses digitale Experiment mit uns gewagt haben und noch mehr über den reibungslosen Verlauf des Barcamps“, betont Bernd Büdding, Leiter des Projektes Enabling Networks Münsterland. „Das Barcamp hat bewiesen, dass Online-Meetings sehr effektiv durchgeführt werden können und auch virtuelles Networking möglich ist.“

Zur Pressemitteilung geht es hier.

Das Projektteam von Enabling Networks Münsterland. Das Projektteam von Enabling Networks Münsterland.
© Münsterland e.V.
Erstes Projektmeeting von Enabling Networks Münsterland

Arbeiten ab jetzt an der münsterlandweiten Vernetzung von Unternehmen, Hochschulen und Innovationsförderungen: das Projektteam von Enabling Networks Münsterland. Im ersten Projektmeeting am 19. September 2019 ging es um Denkfabriken, Technologiescouts und Zeitungsartikel aus der Zukunft.

Zum Projektteam gehören: Dr. Christian Junker (Technologieförderung Münster GmbH), Dr. Elisabeth Birkenstaedt (Westfälische Hochschule), Jens Wortmann (TAFH Münster GmbH), Sonja Raiber (Münsterland e.V.), Bernd Büdding (Münsterland e.V.), Felicia Plantikow (Westfälische Hochschule), Dr. Kathleen Spring (bioanalytik Münster e.V.), Dr. Wiebke Wesseling (Netzwerk Oberfläche NRW e.V.), Prof. Dr. Franz Josef Peitzmann (Westfälische Hochschule), Kathrin Bonhoff (Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken mbH), Gotthard Walter (Institut IWARU der FH Münster) und Christian Holterhues (wfc Wirtschaftsförderung Kreis Coesfeld GmbH).

Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) mit Klaus Ehling (l.) und Dr. Kai Zwicker (r.). Regierungspräsidentin Dorothee Feller (Mitte) mit Klaus Ehling (l.) und Dr. Kai Zwicker (r.).
© Bezirksregierung Münster
Enabling Innovation wird Enabling Networks

Seit drei Jahren hat "Enabling Innovation Münsterland" Unternehmen, Hochschulen und Wirtschaftsförderungen im Münsterland rund ums Thema Innovationen miteinander vernetzt, im September 2019 ging es mit einer neuen Förderung in die nächste Runde. "Enabling Networks Münsterland" fokussiert sich in den kommenden drei Jahren (2019-2022) auf konkrete Netzwerkbildung. Dazu werden fünf unternehmerische Denkfabriken in den Innovationskompetenzfeldern des Münsterlandes geschaffen. Zudem wird es fünf Technologiescouts geben, die Unternehmen bei der Entwicklung neuer Innovationen unterstützen.

Einen Förderbescheid über fast 1,9 Millionen Euro überreichte Regierungspräsidentin Dorothee Feller jetzt an Klaus Ehling (Vorstand Münsterland e.V.) und Landrat Dr. Kai Zwicker (Aufsichtsratsvorsitzender Münsterland e.V.). Das Projekt wird im Rahmen des EFRE-Aufrufs „Regio.NRW“ gefördert.

Direkter Nutzen für dein Unternehmen:

  • Greife auf das Münsterlandnetzwerk zu: Enabling Networks findet für dich den richtigen fachlichen Ansprechpartner aus dem Münsterland, um deine Innovationen voranzutreiben.
  • Enabling Networks identifiziert regionale Innovationskompetenzen im Münsterland und treibt diese im Netzwerk voran.

  • Enabling Networks vernetzt Unternehmen, Hochschulen und Wirtschaftsförderungen in Denkfabriken und organisiert Innovationsscouting-Reisen zu Zukunftsorten.

  • Enabling Networks hilft bei der Entwicklung und beim Aufsetzen mittel- und langfristiger Kooperations-Projekte.

  • Enabling Networks analysiert die relevanten Technologietrends und bietet Technologiescouting-Workshops für kleine und mittelständische Unternehmen in der  Region.

Innovationskompetenzfelder

Wir haben Unternehmen aus dem Münsterland zu den Stärken der Region befragt. Das zentrale Ergebnis dieser Regionalen Umfeldanalyse sind die Innovationskompetenzfelder: Sie bilden die Basis für die Innovationsförderungsstrategie Enabling Networks, mit der die besonderen Kompetenzen der Region unterstützt und die Potenziale gehoben werden:

 

Mehr zum Projekt

Deine Ansprechpersonen

Bernd Büdding Bernd Büdding
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Bernd Büdding
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

0049 2571 94 93 27

Sonja Raiber Sonja Raiber
© Münsterland e.V./Maren Kuiter
Sonja Raiber
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

0049 2571 94 93 06

Dr. Wiebke Wesseling Dr. Wiebke Wesseling
© Münsterland e.V.
Dr. Wiebke Wesseling
Projekt "Enabling Networks Münsterland"

0049 2571 94 93 52

Workshops, Seminare, Beratung

Eigenschaften
Typen
7 Treffer.
Okt
06
Di
DIALOG Innovation - FZulG - Forschungszulagengesetz
06.10.2020, 16:00 06.10.2020, 19:00
Münsterland
Veranstalter: WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken
Seminar
Virtuell

Forschungszulagengesetz - neue steuerliche Förderung von Forschung und Entwicklung

Referenten u.a. Dr. Andreas Hoffknecht (VDI TZ, Bescheinigungsstelle)

Uhrzeit
06.10.2020, 16:00 06.10.2020, 19:00
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Okt
07
Mi
Digi-up! Online-Workshop: Digitale Geschäftsmodell-Innovation im Maschinenbau
07.10.2020, 15:00 07.10.2020, 16:30
Münsterland
Veranstalter: WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken
Seminar
Virtuell

Neue Geschäftsmodelle im Maschinenbau

Neue digitale Technologien und Trends eröffnen Potenziale für neue Leistungsangebote und Märkte. Gerade im industriellen Bereich lassen sich Auftragsdaten, Produktinformationen oder andere Big Data über den Zustand von Maschinen dafür nutzen, Kunden neue digitale Dienstleistungen komplementär zu bestehenden Produkten anzubieten und so das bestehende „Erlösmodell“ des Unternehmens zu erweitern. Was ist ein Geschäftsmodell und wie verdienen Unternehmen damit Geld, insbesondere im Maschinenbau? Wie lassen sich Innovationen von Geschäftsmodellen entwickeln? Welche Beispiele gibt es für gutes Innovationsmanagement? Und wie geht mein Unternehmen am besten an dieses Thema heran?

Referenten: David Schonebeck (Manager Product Strategy bei d.velop AG); Prof. Dr. Carsten Feldmann (FH Münster, IPD); André Groeters (Anwendungstechniker bei PFREUNDT GmbH)

Uhrzeit
07.10.2020, 15:00 07.10.2020, 16:30
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Okt
08
Do
Wasserstoff-Talk online (DE/NL)
08.10.2020, 13:30 08.10.2020, 15:00
Münsterland
Veranstalter: WFG Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Borken
Seminar
Virtuell

Bei der moderierten zweisprachigen Talkrunde zum Thema Wasserstoff werden verschiedene Akteure aus Politik, Wirtschaft und Forschung aus Deutschland und den Niederlanden zusammenkommen, die über den aktuellen Stand der Dinge in Sachen Wasserstoff diskutieren. Kurze Reportagen und Clips über verschiedene Projekte werden eingespielt, um das Format etwas abwechslungsreicher zu gestalten.

Referenten: Dr. Stefan Kaufmann MdB, Jan van der Meer, Mitglied des Provinzvorstands der Provinz Gelderland, Lars Baumgürtel, ZinQ / Voigt & Schweitzer GmbH & Co. KG

Uhrzeit
08.10.2020, 13:30 08.10.2020, 15:00
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Okt
09
Fr
Praxisworkshop Künstliche Intelligenz in der Produktion
09.10.2020, 14:00 09.10.2020, 16:00
Münsterland
Veranstalter: NRW.Innovationspartner
Seminar
Virtuell

Ein Drittel des gesamten Wachstums im produzierenden Gewerbe macht zukünftig erst der Einsatz von Künstlicher Intelligenz (KI) möglich. Das zeigt: Genau jetzt wird über die Zukunftsfähigkeit von Industrieunternehmen entschieden.

Doch vielleicht fragen Sie sich, welcher konkrete Nutzen diese Schlüsseltechnologie für Ihr Unternehmen bietet, wie Sie überhaupt ohne Fachexpertise dieses Vorhaben umsetzen sollen oder wie andere produzierende Unternehmen KI integriert haben? 

Mit diesem Online-Workshop begleiten wir Sie auf Ihren ersten Schritten in die KI-Welt. Sie lernen die Einsatzmöglichkeiten von Künstlicher Intelligenz in der Produktion kennen. Dabei erfahren Sie mehr über konkrete Anwendungsfelder und deren Potentiale, u.a. anhand einer Live-Demonstration. Hierbei können Sie mit den Experten das Nutzenpotenzial für Ihr Unternehmen erörtern.


Uhrzeit
09.10.2020, 14:00 09.10.2020, 16:00
Location
weitere Informationen weniger Informationen
Mehr laden

Mehr übers Thema Innovation